Zitate-Sammlung

Ein Zitat vereint oft die Weisheit oder Erkenntnis eines ganzen Lebens oder eines kompletten Buches in einem Satz 

- und das meistens von klugen Menschen mit Lebenserfahrung.

Zitate, die nicht bereits auf anderen Seiten dieser Homepage genannt wurden:

Es ist überaus gut, dass Bürger unser Banken- und Geldsystem nicht verstehen,

denn wenn sie es täten dann gäbe es eine Revolution vor morgen früh.

 

Henry Ford  1863 - 1947

 

Erlaube mir das Geld einer Nation herauszugeben und zu kontrollieren, dann ist es mir egal wer die Gesetze macht.

 

Mayer Amschel Rothschild, 1744 - 1812, Gründer der Rothschild-Dynastie 

Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, dann ist es Zeit sich zu besinnen.

Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.

 

 Mark Twain, 1835 - 1910

- Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.

- Es gibt einen Plan in diesem Lande, alle Männer, Frauen und Kinder zu versklaven. Bevor ich dieses hohe Amt 

  verlasse werde ich diesen Plan bloßstellen.

John F. Kennedy, 1917 - 1963

Nie sind die Dinge schlecht, nur wie du über sie denkst.

Es sind nicht die Dinge selbst, die uns beunruhigen, sondern die Vorstellungen und Meinungen von den Dingen.

 

Epiktet, antiker Philosoph,   50 - 138

 Die Welt ist nicht gefährlich wegen denen, die Böses tun, sondern wegen denen, die tatenlos dabei zusehen.

Die Rüstungsindustrie ist eine der größten Gefährdungen der Menschheit.

Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.

Wenn Du ein glückliches Leben willst, verbinde es mit einem Ziel.

Chaplin zu Einstein:

                                 "Mir wird applaudiert, weil mich jeder versteht, und Ihnen, weil Sie niemand versteht."

Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller.

Universitäten sind schöne Misthaufen, auf denen gelegentlich einmal eine edle Pflanze gedeiht.

Am schwersten auf der Welt zu verstehen ist die Einkommensteuer.

Wenn ein Mann eine Stunde mit einem hübschen Mädchen zusammensitzt, kommt ihm die Zeit wie eine Minute vor.

      Sitzt er dagegen auf einem heißen Ofen, scheint ihm schon eine Minute länger zu dauern als jede Stunde. Das ist Relativität.

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.

Der Fortschritt geschieht heute so schnell, dass, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt,

      er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren.

Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial.

Mache die Dinge so einfach wie möglich - aber nicht einfacher.

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wisssen ist begrenzt.

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.

Mach' dir keine Sorgen wegen deiner Schwierigkeiten mit der Mathematik. Ich kann dir versichern, dass meine noch größer sind.

Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall.

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.

Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!

Ich lebe in jener Einsamkeit, die peinvoll ist in der Jugend, aber köstlich in den Jahren der Reife.

Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen,

      da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde.

Raffiniert ist der Herrgott, aber boshaft ist er nicht.

Ich denke niemals an die Zukunft. Sie kommt früh genug.

Man hat den Eindruck, dass die moderne Physik auf Annahmen beruht,  die irgendwie dem Lächeln einer Katze gleichen, die gar nicht da ist.

Wer sein eigenes Leben und das seiner Mitmenschen als sinnlos empfindet, der ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig.

Zeit ist das, was man an der Uhr abliest

Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen.

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.

Wir leben in einer Zeit vollkommener Mittel und verworrener Ziele.

 

Albert Einstein  1879 - 1955

Einzelne, die den überlieferten Anschauungen entgegentraten, sind die Quelle aller moralischen und geistigen Fortschritte gewesen.

 

Bertrand Russell  1872 - 1970, britischer Philosoph, Mathematiker und Logiker

Die Qualität unserer Beobachtung katapultiert eine unbestimmte Wahrscheinlichkeitsfrequenz in der unendlichen Fülle aller Möglichkeiten in eine bestimmte Form materieller Existenz.

Die Gesamtheit des Universums ist nichts anderes als das Selbst, das sich dank seines ihm selbst zugewandten Bewusstseins selbst erlebt. 

 

Deepak Chopra   geb.1946, Internist und Endokrinologe, populärer zeitgenössischer Autor von Büchern über Spiritualität, alternative Medizin und Ayurveda. Er lebt seit langem in Kalifornien.

Albert Einstein war offenbar zeit seines Lebens unglücklich über die neue Rolle des Zufalls in der Quantenphysik.

Er drückte dies dadurch aus, indem er betonte: «Gott würfelt nicht!».

Niels Bohr gab ihm damals zur Antwort, er möge doch endlich aufhören, dem Herrgott Vorschriften zu machen.

Anton Zeilinger  geb. 1945,  Prof. für  Experimentalphysik.

 

Gedanken sind so real wie Atome.

Materie kann als „kondensierte Quanteninformation“ verstanden werden.

 

Thomas Görnitz  geb. 1943, Professor für mathematischer Physik

Die wahrnehmbare Wirklichkeit ist einfach ein Bewusstseinszustand.

Sonia Barrett

Der Zugang zur physischen Welt erfolgt durch Erfahrung.

Der gemeinsame Nenner aller Erfahrungen ist das „Ich“, welches die Erfahrungen macht.

Kurz gesagt ist das, was wir erleben, keine äußere Realität, sondern unsere Interaktion mit ihr.“

Unbekannt

- Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken.

- Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles was wir sehen ist eine Perspektive,

  nicht die  Wahrheit.

- Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum.

- Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!

- Oft tut auch der Unrecht, der nichts tut. Wer das Unrecht nicht verbietet, wenn er kann, der befiehlt es.

- Das Glück in dem Leben hängtvon den guten Gedanken ab, die man hat.

 

Marcus Aurelius, römischer Kaiser  121 - 180

 

- Wo die Liebe beginnt, hört die Gewalt auf. Liebe siegt über alles.

- Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.

 

Leonardo da Vinci  1452 - 1519

- Ich bin sowohl Vegetarier als auch überzeugter Antialkoholiker, weil ich so besseren Gebrauch von meinem Gehirn

  machen kann.

- Wir wissen nicht einmal ein millionstel Prozent der Dinge.

- Der beste Weg, ein Problem zu lösen, ist, eine lustige Seite zu entdecken.

- Genie ist ein Prozent Inspiration und neunundneunzig Prozent Transpiration.

 

Thomas Alva Edison  1847 - 1931

- Zwischen anderen Versöhnung und Frieden herbeizuführen, ist wertvoller als alles Beten und

  Fasten des  Menschen.

- Glaubst du, deinen Schöpfer zu lieben? Liebe zuerst deinen Mitmenschen.

- Die Sucht nach mehr richtet die Menschheit zugrunde.

- Sollte jemand eine Katze töten, müßte er 17 Moscheen errichten um diese schwere Sünde auszugleichen.

- Vertraue auf Gott, aber binde zuerst dein Kamel an.

- Wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt, der soll seinen Nachbarn freundlich behandeln.

- Schlägt man jemanden, so vermeide man das Gesicht, denn Gott schuf Adam nach seinem Bilde.

- Eine gute Tat ist die, die auf dem Antlitz des anderen ein Lächeln erscheinen lässt.

 

Mohammed    ca. 6. Jh. n. Chr.

- Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.

- -Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein.

- Den einzigen Tyrannen, den ich in dieser Welt anerkenne, ist diese leise, innere Stimme.

- Die Demokratie, wie ich sie verstehe, muss den Schwächsten die gleichen Chancen zusichern wie dem Stärksten.

- Gewalt ist die Waffe des Schwachen; Gewaltlosigkeit die des Starken.

- Der Schwache kann nicht vergeben. Vergebung ist das Merkmal der Starken.

- Du und ich: Wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen.

- Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Friede ist der Weg.

- Misstrauen ist ein Zeichen von Schwäche.

- Gott ist die Summe alles Lebenden. Wenn wir auch nicht Gott sind, so sind wir doch Teil Gottes,so wie selbst der kleinste Wassertropfen

  Teil des Ozeans ist.

- Eine Zivilisation soll danach beurteilt werden, wie sie ihre Minderheiten behandelt.

- Europa ist heute nur dem Namen nach christlich. In Wirklichkeit betet es den Mammon an.

- Ich glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel.

- Ich glaube, dass Gewaltlosigkeit der Gewalt himmelhoch überlegen ist, dass Vergebung männlicher ist als Vergeltung.

 

Mahadma Gandhi   1869 - 1948

 

Das Universum ist immateriell-geistig und spirituell

 

R. C. Henry, Professor für Physik und Astronomie an der Johns Hopkins University.

 

Atome bestehen aus unsichtbarer Energie, nicht aus berührbarer Materie.

 

Unbekannt

 

Liebe und Mitgefühl sind Notwendigkeiten, kein Luxus. Ohne sie kann die Menschheit nicht überleben.

 

Dalai Lama

 

Setz Dich hin vor die Tatsachen, wie ein kleines Kind.

Sei bereit alle vorgefassten Meinungen aufzugeben, denn sonst erfährst Du nichts.

 

Thomas Henry Huxley, engl. Biologe, 1825 - 1895

 

Was du denkst bist du, was du bist, strahlst du aus.

Was du ausstrahlst, ziehst du an.

 

Buddha,  ca. 5. Jh. v. Chr.

Das Geheimnis des Wandels ist, all deine Energie nicht auf den Kampf gegen das Alte, sondern auf den Aufbau des Neuen zu konzentrieren.

Sokrates,   469 - 399 v. Chr.

 

Niemand ist mehr Sklave als der sich für frei hält ohne es zu sein.

 

Johann Wolfgang von Goethe 28.08.1749 – 22.03.1832

Zitate, die bereits auf anderen Seiten dieser Homepage genannt wurden:

 

Ich bin aufgewacht, nur um festzustellen, dass der Rest der Welt immer noch schläft.

 

Leonardo Davinci

 

„Wenn du andere beurteilst, dann definierst du nicht sie, du definierst dich selbst.“

 

Earl Nightingale  1921 -1989

 

Wütend sein ist wichtig (in Anbetracht mancher Zustände) aber handeln sollten wir aus der Liebe heraus.

 

Konstantin  Wecker

 

Der Sinn der totalen Überwachung ist nicht Terroristen zu fangen, sondern der Sinn ist Zeugen zu identifizieren und zu eleminieren, welche die Verbrechen der Regierung und ihrer Hintermänner aufdecken und verraten.

 

Mathias Riechling

Man kann alle Menschen einige Zeit

und einige Menschen alle Zeit,

aber nicht alle Leute alle Zeit

zum Narren halten.

Abraham Lincoln  1809 - 1865

Hinter der angeblichen Regierung thront eine unsichtbare Regierung, die dem Volk keinerlei Loyalität und keine Verantwortung entgegenbringt.

Diese unsichtbare Regierung zu zerstören, die unheilige Allianz zwischen korruptem Business und korrupter Politik aufzulösen, ist die erste Aufgabe der Staatskunst des Tages…

 

Theodore Roosevelt 1858-1919

Dwight David „Ike“ Eisenhower (1890 - 1969):

 

Die Rüstung raubt den Hungernden die Nahrung und den Obdachlosen die Behausung. Gott helfe diesem Land, wenn jemand Präsident wird, der das Militär nicht so gut kennt wie ich.  https://www.youtube.com/watch?v=jRER8m0zHrM

Wie wirken Verstand und Materie zusammen:

Materie ist virtueller Natur, Verstand / Bewusstsein fundamentaler Natur.

Bewusstsein erzeugt virtuelle Realitäten, die danach als Materie erlebt werden können.  

Thomas Campbell,  Kernphysiker,   http://www.meine-grosse-theorie-von-allem.de/tom.html

 

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.

 

Friedrich Schiller 1759 - 1805

Wenn dir jemand sagt, etwas sei nicht möglich, dann ist das eine Reflexion  seiner  Grenzen, nicht  deiner  Grenzen.

 

Unbekannt

 

Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen.

Andere befassen sich mit weniger schwierig  Dingen z.B. der  Relativitätstheorie.

 

Albert Einstein  1879 - 1955

- Freiheit ist das Recht, den Menschen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

 

- Die ganze Kriegspropaganda-  all‘ das Geschrei und die Lügen und der Hass stammt ausnahmslos von Menschen, die nicht 

  an der Front stehen.

 

George Orwell  1903 - 1950

Die Entstehung des Lebens auf der Erde mit dem Zufall erklären heißt,

von der Explosion einer Druckerei das Zustandekommen eines Lexikons zu erwarten.

 

Edwin Conklin, amerikanischer Biologe, 1863 - 1952

 

Du musst den Verstand verlieren um Bewusstsein zu erlangen.

David Icke

(Sein 957-s. Buch "Der Löwe erwacht" s. auf dieser Homepage unter http://www.qs-wob.de/bücher-zum-download/ )

 

Dunkelheit kann keine Dunkelheit verdrängen: Nur Licht kann dies tun.

Hass kann nicht Hass verdrängen: Nur Liebe kann dies tun.

 

Marti Luther King 1929 - 1968

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.

Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Aus dem jüdischen Talmud

 

„Wenn du die Geheimnisse des Universums finden willst,

dann denke in den Begriffen   Energie, Frequenz und Schwingung.“

 

Nikola Tesla

Diese Seite befindet sich zur Zeit noch im Aufbau

Druckversion Druckversion | Sitemap
Hartmut Wand, Gruppe Quantenphysik und Spiritualität in Wolfsburg