Zitate

Alle Versuche der Experimentalphysiker zur Quantenphysik haben bisher ausnahmslos die theoretischen Physiker bestätigt.

Die Mehrheit der Physiker geht diesen Fragen aus dem Weg, zu sehr rüttelt sie an unseren bekannten Weltbildern. 

Anton Zeilinger

Letztendlich bestehen Lebewesen, so wie wir, nur aus Energie

Harald Lesch

Menschen, die wie wir an die Physik glauben, wissen, dass die Unterscheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nur eine besonders hartnäckige Illusion ist

 

Albert Einstein

 

Jedes Teilchen schwankt viele tausend Male pro Sekunde zwischen Sein und Nichtsein hin und her, und so oszilliere auch ich im selben Rhythmus viele Milliarden Mal am Tag zwischen Sein und Nichtsein.

 

Deepak Chopra

 

Bewusstsein gibt es seiner Natur nach nur in der Einzahl

 

Erwin Schrödinger

Atome sind keine Dinge, Atome sind Tendenzen.

 

Werner Heisenberg

 

Materie an sich gibt es nicht.Es gibt nur den belebenden unsichtbaren unsterblichen Geist als Urgrund der Materie, den ich nicht scheue Gott zu nennen

Max Planck

Es existiert keine Welt ohne Beobachter, es gibt keinen Beobachter, der Beobachter ist Schöpfer der Welt.

 

John Wheeler

 

Je mehr Beobachter, desto größer die Wirkung.

 

Weizmann Institut Israel

 

Eine solide Welt existiert nicht

Eine Zusammenfassung der Aussagen einiger Atomphy-siker auf einem Kongress zur Quantenphysik in den USA 2010

 

Die Gedanken sind die Grundrealität und nicht die Materie

 

Werner Heisenberg

 

Die Gedanken waren vor der Materie da (am Anfang war das Wort)

 

Erwin Schrödinger

 

Geist ist der Urgrund der Materie

 

Max Planck

 

Quanteninformation ist Grundsubstanz; sie zeigt, dass die Materie im Prinzip aus demselben Stoff ist wie unsere Gedanken. 

Thomas Görnitz, Physiker 

Ich betrachte Bewusstsein als grundlegend. Ich betrachte die Materie als aus dem Bewusstsein heraus entstehend. Wir können nicht hinter das Bewusstsein kommen. Alles, über das wir sprechen, alles das, was wir als bestehend annehmen, postuliert Bewusstseins.

Max Plank

              Quantenphysik

 

Alles besteht nur aus Energie und Information !!!

 

1
2
3
4
5
6
7
8
9

     Zitate

Durch Beschießen von Elementarteilchen (z.B. im CERN) entsteht Materie (wiederum Elementar-teilchen) durch die Energie des Aufpralls. Die Teilchen werden nicht geteilt, sie sind nicht kleiner als zuvor. Sie gehören genauso zu der Gruppe der Elementar-teilchen die aus derselben Substanz gemacht sind. Man kann diese nun Masse oder Energie nennen.

 

Werner Heisenberg

Das, was wir in unserer Welt wahrnehmen ist die Projektion von etwas viel Wirklicherem

David Bohm, Nobelpreisträger und Freund A. Einsteins

Irrlehren in der Wissenschaft brauchen 50 Jahre, bis sie ausgemerzt sind, weil nicht nur die alten Professoren, sondern auch ihre Schüler aussterben müssen.

 

Max Planck

 

Möglicherweise erleben wir unsere heutige Welt ähnlich verkehrt, wie die Menschen, die vor Kopernikus noch geglaubt haben, die Sonne würde sich um die Erde drehen. Dabei vollzieht sich, nahezu unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit, ein grundlegender Wandel des gegenwärtigen Menschenbildes.

Deutscher Physiker

 

Materie, so definiert es die Quantenphysik, ist ein Raumbereich mit hohen energetischen Felddichten, wo sich große Energiemengen punktuell konzentrieren

 

Werner Heisenberg

 

Unsere Welt ist im Tiefsten nicht materiell, sondern geistig

C.F.v. Weizsäcker

Heute ist man sich ziemlich einig darüber, und auf der physikali-schen Seite der Wissenschaft fast ganz einig, dass der Wissensstrom auf eine nichtmechanische Wirklichkeit zufließt; das Weltall sieht allmählich mehr wie ein großer Gedanke als wie eine große Maschine aus.

 

Sir James Jeans

 

Albert Einstein war offenbar zeit seines Lebens unglücklich über die neue Rolle des Zufalls in der Quantenphysik. Er drückte dies dadurch aus, indem er betonte: «Gott würfelt nicht!» Niels Bohr gab ihm damals zur Antwort, er möge doch endlich aufhören, dem Herrgott Vorschriften zu machen.
Anton Zeilinger, Einsteins Schleier, Die neue Welt der Quantenphysik

Die Quantentheorie beweist die Existenz eines universellen Bewusstseins im Universum.
  
Eugene Paul Wigner, Physiker, 1902-1955

Indem wir die Welt um uns entdecken, entdecken wir uns selbst, bis wir eines Tages realisieren, dass wir es auf einer hohen Bewusstseinsebene selbst waren, die das Universum mit allem was sich darin befindet, inklucive Raum und Zeit, erschaffen haben.

 

Siegfried Trebuch

Solvay-Konferenz 1927 in Leiden (Thema: Neu entwickelte Quanten-Theorie)

 

Unsere Physiker-"Garde". Von hinten nach vorne und von links nach rechts:

 

Hintere Reihe: Auguste Piccard, Emile Henriot, Paul Ehrenfest, Edouard Herzen, Theophile de Donder, Erwin Schrödinger, Jules-Emile Verschaffelt, Wolfgang Pauli, Werner Heisenberg, Ralph Howard Fowler, Leon Brillouin.

Mittlere Reihe: Peter Debye, Martin Knudsen, William Lawrence Bragg, Hendrik Anthony Kramers, Paul Dirac, Arthur Compton, Louis de Broglie, Max Born, Niels Bohr.

Vordere Reihe: Irvin Langmuir, Max Planck, Marie Sklodowska Curie, Hendrik Lorentz, Albert Einstein, Paul Langevin, Charles -Eugene Guye, Charls Thonson Rees Wilson, Owen Willans Richardson.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Hartmut Wand, Gruppe Quantenphysik und Spiritualität in Wolfsburg